Dem Batteriebus gehört die Zukunft

Am Freitag, den 23. Jänner wurde in Zell am See der neue Batteriebus von BYD, dem Marktführer für Batterie-Busse aus China vorgestellt. Dort baut man 3.000 Batterie-Busse im Jahr und setzt diese bereits weltweit ein. In Europa zum Beispiel in Holland, Finnland, Spanien oder Italien.

Wir Bürger für Salzburg waren bei der Präsentation dabei. Nikolaus Halbgebauer und Christoph Ferch konnten sich von den Vorzügen dieses Oberleitungs unabhängigen Busses im Rahmen einer Testfahrt von Zell am See nach Kaprun überzeugen.

Unser Vorschlag: Wir sollten diese Batterie-Busse als Express-Shuttles vom Park and Ride Parkplatz Messezentrum zum Mozartplatz testen und bei positiver Resonanz dauerhaft einsetzen. Die Obusse müssen nämlich jede Haltestelle anfahren und so dauert die Busfahrt vom Messezentrum zum Mozratplatz mindestens 36 Minuten (ohne Wartezeit!). Klar, dass ein solches Angebot für Touristen nicht verlockend ist.

Mit einem Baterie-Bus könnte man vom Messezentrum ohne Zwischenhalt die Innenstadt ansteuern, während Obusse sich gegenseitig nicht überholen können. Statt des Baues von einem Kilometer Oberleitung könnte man 2 Batteriebusse anschaffen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass dieser Test so schnell wie möglich durchgeführt wird.

IMG_1839IMG_1826IMG_1812

Anbei ein Statement, welches wir Bürger für Salzburg vor der letzten Gemeinderatswahl zum Thema Öffis abgegeben haben. Wir stehen dazu, dass neue Wege zumindest geprüft werden müssen!