Veröffentlichte Vorschläge für eine Reform des Gelstaltungsbeirats

Gemeinsam mit der Initiative Um+Bau+Kultur haben wir Bürger für Salzburg ein Positionspapier entwickelt in dem wir folgende fünf Punkte zur Reform des Gestaltungsbeirats vorschlagen:

1.) Bereicherung des GB durch kunst- und architekturaffineN BürgerIn bzw. BewohnerIn der Stadt, wie bereits in den 1980er Jahren praktiziert.

2.) Neuorganisation der Besetzung des GB durch eine mehrheitlich getragene Entscheidung von Fachabteilungen der Stadt, Stadtpolitik und Organisationen / Vereinen

3.) Weiterhin die Mitglieder von auswärts und jeweils eineN LandschaftsplanerIn berufen.

4.) Intensivierung der Begleitung des GB (neben der Detailplanung) auch bei der baulichen Umsetzung

5.) Keine Beschneidung der Befassungszeit durch den GB

Daneben treten wir für eine Reform der Planungskultur in dieser Stadt ein.

UBK_Offener Brief an den Planungsausschuss_Juni 2016