Paracelsusbad – zu teuer und am falschen Platz

Auch wenn die Standortdiskussion für das neue Bad als abgeschlossen zu betrachten ist, so gibt es eine neue Entwicklung: es stellt sich die Frage, ob wir uns ein Bad für ca. 60 Millionen Euro überhaupt leisten können, das wäre nämlich ein 13,5-mal so teurer Bau wie das Aya-Hallenbad. Zugegeben, eine Saunalandschaft von 900m² ist am Standort Ayabad nicht vorhanden. Doch mit den Worten des Bürgermeisters gesprochen gehen sich in den nächsten Jahren nur „must-have’s“, also wirklich notwendige Investitionen, wie Seniorenwohnheime etc. aus.

So gesehen ist der Vorschlag des Salzburger Stadtvereins völlig richtig. Am Standort Leopoldskronerbad könnte man ein günstigeres Hallenbad errichten als in der Innenstadt auf mehreren Ebenen. Den Schwimmern geht es nicht darum in den Baumwipfeln zu schwimmen, sondern um sozial verträgliche Eintrittspreise.

 

(Salzburger Nachrichten, 14.10.2015)

 

14.10.2015, SN, Lepi

Paracelsus Spa (ssbad)

Aus Spassbad wird ein Spa, Wellness gibt es in der Stadtregierung jedoch nicht. Wer aus dem Match unbeschadet hervorgehen wird bleibt offen. Wir Bürger für Salzburg sind gespannt und meinen, dass die 7,5 – 9 fachen Kosten des AYA-Hallenbades eindeutig zu hoch sind.

Krone, 29.10.2014
Krone, 29.10.2014